Dank an unsere Sponsoren!


Login für Mitglieder

Zur Webcam:



Die Webcam im Hafen ! Schaut doch mal vorbei!

 


News News

Zum vorletzten Mal in dieser Saison, der Schlepper steht unter Dampf!

Am Samstag 18.8. Schlepp zur Chiemseemeisterschaft im WVF. Start um 8:00 vor dem Seebrucker Hafen.

 

 

Sommersegeln im SRV

(Sabine Ewald) Die diesjährigen Sommerferien begannen für die Optisegler und Jugendsegler und -seglerinnen des SRV wieder mit dem schon traditionellen Sommersegeln. Am Freitagnachmittag wurde bei Hochsommerwetter und dank des guten Windes sofort mit einer Trainingseinheit auf dem Wasser begonnen, ehe auf dem SRV-Gelände die Zelte aufgebaut und gemeinsam gegrillt wurde. Den Abschluss dieses ersten gemütlichen Abends bildete das spektakuläre Feuerwerk des Hafenfestes von Seebruck, bei dem die SRVler sozusagen in der 1. Reihe saßen. Insgesamt waren dieses Jahr 13 Optisegler und -seglerinnen, 2 Laser, ein 29er Team, 1 Katamaran sowie der Prototyp der Seascape 14 dabei. Lest Sabines ganzen Bericht! Bilder dazu findet Ihr hier.

Endlich wieder da - der „Silberdelphin" ist wieder im SRV

Am vergangenen Wochenende, den 04.08. und 05.08.2018 fand in Prien der traditionelle Silberdelphin statt. Insgesamt gingen 33 Optisegler und -seglerinnen bei herrlichem Sommerwetter an den Start. Nach einer kurzen Startverschiebung konnte es bei einem 2 - 3er Wind losgehen und alle Teilnehmer hofften auf erfolgreiche 3 Wettfahrten noch am Samstag. Doch leider musste aufgrund wechselnder Winde, die zum Schluss wie so oft leider ganz „einschliefen“, die 3. Wettfahrt abgebrochen werden und es war klar, wir kommen am Sonntag wieder. Dies vor allem aufgrund der Tatsache, dass zwei Segler des SRV nach diesen beiden Wettfahrten Platz 1 und 2 belegten.

Weiterlesen ...

This is the most really wonderful and truly unique fascinating best ever First Amendment zum Regattabericht des SRV zur Feldwieser Langstrecke

Dieser Nachtrag - natürlich von Konrad Bauersachs - berücksichtigt die kompletten Ergebnisse, die beim Veröffentlichen des allgemeinen Berichts noch nicht vorgelegen haben: In der Gesamtwertung 1-5 hat das Team Bandtlow (Hannes Bandtlow, Manfred Pöschl und Peter Wachs) den siebten Platz behauptet. Familie Kolbinger (Joker) und Feil/Meinl (Lago 26) haben jeweils zwei Plätze gutgemacht und liegen nach fünf Läufen auf Platz 11 bzw 12. Lest hier den ganzen Nachtrag!

Gegrillte Segler in Kräuterkruste

(Chiemseemeisterschaft Feldwieser Langstrecke 2018 von Konrad Bauersachs) ....Auf der Strecke nach Feldwies musste ich trotz der sommerlichen Temperaturen ständig an Weih­nachten denken: „Still und starr ruht der See“ wollte mir einfach nicht aus dem Sinn. In Feldwies empfing uns der SCCF mit einem opulenten Frühstück, das lebhaften Zuspruch bei den ausgehungerten Seglern fand .... tatsächlich kam rechtzei­tig zum Start ein zarter Windhauch aus Ost auf und das Feld aus 84 Booten machte sich langsam auf den Weg zur ersten Tonne. Der Wind hatte wohl Freitagnacht zu lange der Mondfinsternis zugeguckt und schlief bald wieder ein ... letztendlich war das aber egal: das Gewitter stand mittlerweile bedrohlich im Westen und Sturm­vollwarnung war ausgelöst worden. Also Abbruch der Regatta! Den ganzen schönen Bericht von Konrad findet Ihr mit einem Klick hier.

Es geht wieder los, der Schlepper steht unter Dampf!
Am Samstag 28.7. Schlepp zur Chiemseemeisterschaft im SCFF. Start um 8:00 vor dem Seebrucker Hafen.

Segeln vs Balltreten 1:0

(Bericht zur Sommerregatta des SCPC vom 14. Juli 2018 Konrad Bauersachs) Endlich können wir unsere ungeteilte Aufmerksamkeit wieder dem Segeln widmen. Am Samstag um 16:00 begann das „kleine Finale“ der Fußball-WM, ein Großteil der langsameren Boote war zu diesem Zeitpunkt aber mit ganz anderen Dingen beschäftigt. Doch dazu später. Das frühe Ausscheiden der „Die Mannschaft“ machte es den Seglern leicht, sich aufs Segeln zu konzentrieren und nicht ständig per Smartphone mit einem Auge das Geschehen auf dem Rasen zu verfolgen. Obwohl das ja nach den Segelanweisungen eigentlich verboten ist! .... lest den ganzen Bericht!

Match-Race-Vereinsmeisterschaft

(Hans Fenzl) Nach 25 Jahren Pause gibt es wieder einen Match-Race-Vereinsmeister im SRV.  In einem spannenden Finale bei Sonnenschein und plötzlich einfallendem Nordwind bis 5 Windstärken bezwang Tobias Spranger (Kraiburg) seinen Finalgegener Sebastian Fersch aus Burghausen. Den Ausschlag gabe eine Tonnenberührung von Fersch. Zur Strafe mußte er einen 360-Grad Kringel drehen, währenddessen Spranger uneinholbar enteilte. Im Rennen um Platz 3 hatte Leon Loferer (Seebruck) die Nase vorne, sein Gegner Gerald Metz mußte wegen Meniskusschaden aufgeben.

Weiterlesen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unseres Onlineangebots.
Wenn Sie die Verwendung von Cookies ablehnen, kann das Angebot nicht optimal genutzt werden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen