Dank an unsere Sponsoren!


Login für Mitglieder

Zur Webcam:



Die Webcam im Hafen ! Schaut doch mal vorbei!

 


News News

Nachruf

Mit großer Trauer haben wir vom Tod unseres langjährigen Mitglieds Klaus Poguntke erfahren. Klaus verstarb am 26. April im Alter von 80 Jahren. Als begeisterter Tornado-Segler ist Klaus im Jahr 1977 in den SRV eingetreten. Viele Jahre war er einer unserer besten Leistungssegler in der olympischen Tornado-Klasse. Lest hier seinen Nachruf.

Schnuppersegeln im SRV!

Eltern, Tanten, Onkel, Oma und Opa aufgepasst und weiter sagen! Am 18./19. Mai 2019 um 10:00 gibt es wieder ein Schnuppersegeln für Kinder ab 7 Jahren. „Optimist-Segelboot“ kennenlernen und ausprobieren,  Segelspass pur in freier Natur und frischer Luft.  Wasserfeste Kleidung, Badeschuhe, Brotzeit und gute Laune mitbringen,  Eltern werden von 10.30 Uhr - 12.00 Uhr im Clubhaus umfassend über das SRV Opti Programm und alles Weitere informiert. Der SRV wurde für sein Jugenprogramm schon einmal prämiert, eine ganz tolle Sache. Hier die Details.

Neuer Steg wird gebaut!
Am Tag der Arbeit gab's auch Arbeit im SRV. Die gewaltigen Balken für unseren neuen Steg an der Jollenrutsche wurden eingebaut! Kommt mal vorbei und schaut Euch die weiteren Fortschritte an!

Optikrokodile sind frosthart!

(Sabine Ewald) Die Wettervorhersagen des vergangenen Wochenendes erinnerten mit 2 - 6 Grad, viel Regen bis hin zum angekündigten Schneeregen eher an so manche „Nikolaus“Regatta denn an das 35. Optikrokodil in Seebruck, welches traditionsgemäß immer am 1. Maiwochenende stattfindet. Trotz dieser Wetteraussichten hatten sich 87 Optisegler und Optiseglerinnen angemeldet und 38 A-Segler und 45 B-Segler kamen mit ihren Trainern und Eltern nach Seebruck. Der SRV war mit 2 Festzelten von Jahn-Planen, welche noch kurzfristig organisiert und aufgebaut wurden und jeder Menge Heißgetränken gut gerüstet und diese sollten auch gebraucht werden.Und hier geht's zum ganzen Bericht!

Wind schreckt unsere 29er Girls nicht!

Emelie Hesse und Laila Möbius trotzen dem fliegenden Wasser und haben den Down Wind Ride ihres Lebens. Nach einem intensiven Training in Cavalaire (Südfrankreich) zeigt das Mittelmeer im Eurocup der 29er, dass es manchmal kein Badesee ist. Wind mit 30-40 Knoten (7 - 8 Bft) fordert alles von den Seglerinnen, aber tough wie sie halt sind, kommen Sie ohne kentern und Mastbruch (den viele andere erleiden) wieder in den Hafen zurück. Respekt! Lest den spannenden Bericht von Emelie.

Fridays for Sailing!
Die Freitagsregatten starten wieder! Am 10.5., also kommenden Freitag geht's los. Wetteronline verspricht Westwind mit 2-3 Bft und Böen bis 5. Dazu Sonne und vereinzelte Schauer. Hört sich doch gut an! Kein Schnee! Zur Ausschreibung geht's hier.

Motorfahrt zwischen Kran und Liegeplatz

Das Landratsamt hat uns geschrieben, dass Motorfahrten zwischen Kran und Liegeplatz - soweit sie nicht nur im Hafen selbst stattfinden - zwar bei Flaute erlaubt, aber anzeigepflichtig sind. Lest dazu das Schreiben des Landratsamtes.

Opti-Sparkassen-Cup am Simssee

(Sabine Ewald) Kaum vom Gardaseetraining zurück, ging es für zwei unserer Optiseglerinnen am Wochenende 27./28.April an den Simssee zum diesjährigen Opti-Sparkassen-Cup. Leider fand der dieses Jahr erstmals nur noch für B-Segler statt, was unsere A-ler sehr traurig stimmte: waren die Erinnerungen an diese Regatta aus der Vergangenheit doch stets nur positiv. Am Samstag, den 27.04.2019 ging es pünktlich nach der Steuermannsbesprechung für die 21 Teilnehmer der Regatta auf`s Wasser und bei einem 2er bis 4er Wind konnten 3 der 4 geplanten Wettfahrten zügig durchgeführt werden. Zeitweise erinnerten die Schaumkronen auf den Wellen und der Wind schon fast ein wenig an den Gardasee und forderten die Segler/innen ordentlich in ihrem Können. Für die vierte Wettfahrt langte der Wind dann jedoch nicht mehr, so dass alle am Sonntagmorgen um 10.00 Uhr erneut zur letzten Wettfahrt ausliefen, welche bei einem 2-3er Wind erfolgreich durchgeführt wurde. Valentina Lutz freute sich zu Recht über ihren 16. und Julia Ewald über ihren 6. Platz. Es war ein toller Saisonauftakt und eine optimal organisierte Regatta und wir freuen uns schon jetzt auf den Opti-Sparkassen-Cup im nächsten Jahr, welcher dann hoffentlich wieder für A und B stattfinden wird.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unseres Onlineangebots.
Wenn Sie die Verwendung von Cookies ablehnen, kann das Angebot nicht optimal genutzt werden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen